Seminarwoche
12.08.2019 – 17.08.2019

780,00 exkl. MwSt.

Praktische Phytotherapie / Pflanzen / Exkursionen

In dieser Woche lernen wir über Pflanzen und besuchen sie in Exkursionen an den Plätzen, wo sie wachsen. Die Umgebung von Windischgarsten ist ideal, um Pflanzen in den verschiedenen Höhenlagen zu betrachten. Dr. Angelika Prentner und Prof. Johannes Saukel sind Experten in ihren Fachgebieten, führen uns zu den Pflanzen und vermitteln uns ihre Betrachtungsweise.

 

Praktische Phytotherapie | Dr. Angelika Prentner | Mo. 12. – Mi. 14.08.2019

„Die Natur zeichnet ein jegliches Gewächs, das von ihr ausgeht, zu dem, wozu es gut ist. Darum, wenn man erfahren will, was die Natur gezeichnet hat, soll man es an den Zeichen erkennen, welche Tugenden in einem Ding sind.“ (Paracelsus)

Themen

  • Was ist die Traditionelle Europäische Medizin?
  • Wie wird die Traditionelle Europäische Medizin heute eingesetzt?
  • Heilmittel in der Schulmedizin und TEM
  • Säulen der Gesundheit
  • Signaturenlehre
  • Wege der Heilpflanzen-Erkenntnis
  • Wichtige Heilpflanzen in der Traditionellen Europäischen Medizin
  • Exkursionen

 

Pflanzen/Exkursionen | Univ.-Prof. Dr. Johannes Saukel | Do. 15. – Sa. 17.08.2019

Arzneipflanzen und Pharmakognosie

  • Arzneimittelfindung im Spannungsfeld Volksmedizin/rationale Phytotherapie
  • Grundlagen der Pharmakognosie
  • Überblick Pflanzenreich
  • Phytopharmaka: Geschichte der Arzneimittelfindung, Pharmazeutische Qualität
  • Pharmakobotanik
  • Volksmedizin
  • Zulassung von Arzneimittel
  • Pharmakognosie – Phytopharmaka
  • Geschichte der Arzneimittel
  • Arzneimittel aus Pflanzen
  • Kräuterbücher Literturstudium
  • Begriffstbestimmungen: pflanzl. Drogen, pflanzl.Arzneimittel
  • Grundprinzipien der Phytotherapie
  • Abgrenzung Phytotherapie
  • Wirkstoffe von Arzneipflanzen
  • Qualität der Arzneimittel
  • Begriffsbestimmung: Pflanzenart, Pflanzenteile, Pflanzenmaterial
  • Ordnung im Pflanzenreich
  • Taxonomie, Nomenklatur
  • Herstellungsverfahren von pflanzlichen Extrakten, Zubereitungen
  • Pharmazeutische Qualität
  • Aufbau einer Pflanze: Blatt, Blüte, Blütenstände, Früchte, Stamm, Wurzel
  • Identität und Reinheitsprüfung: nicht rasches Erkennen steht im Vordergrund, sondern exakte Analyse. Alle Details müssen berücksichtigt werden.
  • Volksmedizin: Traditionelles Wissen und Naturwissenschaftlicher Zugang
  • Moderne Forschung an Arzneipflanzen
  • Traditionell genutzte Pflanzen – Ausblick

 

 

Ort: Hotel Sperlhof, Windischgarsten/OÖ