TEM-AKADEMIE

AKADEMIE FÜR TRADITIONELLE EUROPÄISCHE MEDIZIN GMBH

DE | EN

Fortbildung 4 | 2012 – 2015

zurück


Modul 5 | Traditionelle Heilsysteme


12.09.2015 bis 13.09.2015 - € 280,00 exkl. MwSt.

Dr. Leopold Spindelberger: Einführung in die TCM

Die Wurzeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gehen zurück bis in die Ursprünge der chinesischen Geschichte, an deren Anfang 5 legendäre Kaiser standen (2852 –2205 v. Chr.). Daher kann die TCM auf einen Wissens- und Erfahrungsschatz von über 4000 Jahren zurückblicken, der im Lauf der Zeit systematisiert und ausgebaut wurde. Der Mensch wurde dabei immer als seelisch-, geistig-, körperliche Einheit gesehen und in ihrem Mittelpunkt stand von jeher die Gesunderhaltung und das Erreichen eines hohen Alters in guter Gesundheit. Die Chinesen nannten und nennen das noch immer die Kunst des „Langen Lebens“.

Dieses Seminarwochenende bietet eine Einführung in die TCM mit den Schwerpunkten Konstitution und Bedeutung von Gefühlen und Emotionen für den Energiefluss des Qi (= Lebensenergie) und die Gesundheit. Weiters werden Verbindungen und Vergleiche zur TEM und zur modernen westlichen wissenschaftlichen Medizin hergestellt.

Anmeldung

17.10.2015 bis 18.10.2015 - € 280,00 exkl. MwSt.

Dr. Emchi Dönckie: Trad.Tibet. Medizin

Die tibetische Medizin ist ein einzigartiges Heilsystem und zählt zu den ältesten noch lebenden Traditionen der Welt. Zentraler Gedanke im System der traditionellen tibetischen Medizin ist die Wiederherstellung und Erhaltung des Gleichgewichts der drei Körpersäfte (der Körper-Elemente) durch "sanfte" Heilmethoden. Für einen ganzheitlichen Gesundheitsprozess müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören persönlicher Charakter, Umgebung, Alter und klimatische Bedingungen. Die tibetische Medizin verfügt über ein feines Instrumentarium, das auf den einzelnen Patienten abgestimmt wird. Die Therapie geschieht unter Einbezug verschiedener Behandlungsmethoden von medizinischen Verfahren (Anwendung von pflanzlichen und mineralischen Heilmitteln) bis hin zu ernährungs- und verhaltenstherapeutischen Ansätzen.

Anmeldung

14.11.2015 bis 15.11.2015 - € 280,00 exkl. MwSt.

Dr. Harald Siber: Anthroposophische Medizin

Die Anthroposophische Medizin versteht sich als eine Erweiterung der Heilkunst auf geisteswissenschaftlicher Grundlage, die in Ergänzung zum naturwissenschaftlichen Weltbild, das die unbelebte Materie beschreibt, den übersinnlichen Anteil von Natur und Mensch erforscht, der in den Phänomenen des Lebendigen, des Seelischen und des Geistigen zum Ausdruck kommt. Sie steht somit nicht im Gegensatz zur naturwissenschaftlich orientierten Medizin, sondern erkennt deren Forschungsmethoden voll an.

Sie wurde von dem Österreicher Dr. Rudolf Steiner (1861 – 1925), dem Begründer der Anthroposophie, in Zusammenarbeit mit der Ärztin Dr. Ita Wegman entwickelt.

Zur Anwendung kommen Heilmittel aus den Naturreichen – mineralischer, pflanzlicher und tierischer Herkunft, die auf Grundlage der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis hergestellt, verordnet und angewendet werden. Heileurythmie, rhythmische Massage und künstlerische Therapien (therapeutisches Malen und Plastizieren, Musiktherapie, Sprachgestaltung) ergänzen das therapeutische Angebot.

Anmeldung