TEM-AKADEMIE

AKADEMIE FÜR TRADITIONELLE EUROPÄISCHE MEDIZIN GMBH

DE | EN
Prof. Dr. Robert Fischer

HR Prim.i.R. MR Prof. Dr. Robert FISCHER


30.9.1939 Geboren in Wien, Volksschule in Horn und Loosdorf

3.7.1957 Matura am humanistischen Gymnasium in Melk;
anschl. Medizinstudium an der Universität Wien

12.7.1963 Promotion in Wien

1963 1965 Zahnärztliche Ausbildung an der Universitätszahnklinik Wien
(Prof. Dr. Langer)

4.3.1965 Facharztanerkennung für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde

1965 1969 Ausbildung zum Zusatzfacharzt für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie an der Universitätsklinik für Kieferchirurgie in Wien (Prof. Dr. Ullik)

1967 Wahl in den Vorstand der Fachgruppe für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde der Ärztekammer für NÖ

1970 Wahl zum stellvertretenden Obmann der Fachgruppe für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Ärztekammer für NÖ

1972 Wissenschaftlicher Förderungspreis der Bundesfachgruppe für ZMK der Österrr. Ärztekammer für die Arbeit: Die stabile Osteosynthese von Frakturen des unbezahnten Kiefers

seit 1972 Obmann der Fachgruppe für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der
Ärztekammer für NÖ

1972 - 1978 Leiter der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie im Zahnärztlichen
Interessenverband Österreichs

1975 Fortbildungsreferent der Ärztekammer für NÖ

1.6.1976 Facharztanerkennung für Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie

1976 - Bestellung zum Leiter des Ambulatoriums für Kieferchirurgie mit
angeschlossener Bettenabteilung am a.ö. KH St. Pölten
- Fortbildungsreferent der Bundesfachgruppe für Zahn-, Mund- und
Kieferheilkunde der Österr. Ärztekammer

1976 - 1997 - Verlegung der Praxis nach St. Pölten,
- als Konsiliarfacharzt für Kiefer- u. Gesichtschirurgie in den KH Melk,
Krems, Amstetten, Tulln, Horn und St. Pölten tätig.

1979 Jahrestagungspräsident der Österr. Zahnärztekongresse - in Baden
1986 - in Wien
1993 - in St. Pölten

1.3.1979 Leiter der kieferchirurgischen Abteilung des Krankenhauses St. Pölten

1980 Stellvertretender Leiter der Arbeitsgemeinschaft für Zahnärztliche Chirurgie u. Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie der Österr. Gesellschaft für ZMK

seit 1980 Österr. Delegierter bei den Weltkongressen der FDI

1981 - 1987 Pressereferent und Schriftleiter der Österr. Zahnärzte-Zeitung

1982 Mitglied des Organisationskomitees des 70. Jahresweltkongresses der Zahnärzte
2002 ebenso des 102. Weltzahnärztekongresses 2002

1983 Ehrenzeichen für Verdienste um die Österr. Dentistenkammer

1984 - Wahl in den Vorstand des Verbandes der ärztlichen Direktoren u.
Primarärzte Österreichs
1997 - Vizepräsident des Verbandes der ärztl. Direktoren u. Primarärzte
Österreichs

seit 1984 - Redaktionskomitee der Österr. Zeitschrift für Stomatologie
seit 1996 - Mitglied der Schriftleitung der Österr. Zeitschrift für Stomatologie

1986 Tagungspräsident der Jahrestagung der IAMFS (= Internationale Gesellschaft für Kiefer- u. Gesichtschirurgie) - in Baden
1998 - in Wien

1987 Leiter der 2. Österr. / Ungar. kieferchirurgischen Tagung in Krems

seit 1988 - 2004 - Stellvertretender Vorsitzender der Bundesfachgruppe für Zahn-,
Mund- und Kieferheilkunde der Österr. Ärztekammer;
- Fortbildungsreferent und Referent für finanzielle Angelegenheiten;
- Leiter der Arbeitsgemeinschaft für orale Implantologie der Österr.
Gesellschaft für ZMK

1988 Bestellung zum administrativen Leiter des neugegründeten Ludwig Boltzmann-Institutes für Gerostomatologie mit Sitz in Wien u. St. Pölten (wissenschaftliche Leitung gemeinsam mit Prof. Dr. Slavicek u. Prof. Dr. Watzek)

1989 Leiter eines internationalen Workshops der IAMFS (=Internationale Gesellschaft für Kiefer- u. Gesichtschirurgie) in St. Pölten

1990 - 1999 Vizepräsident der Ärztekammer für NÖ

1990 - 1999 Stellvertretender Finanzreferent der Österr. Ärztekammer

10.3.1990 Verleihung des Berufstitels Medizinalrat

1.7.1991 Bestellung zum ärztlichen Direktor des a.o. Krankenhauses St. Pölten

1992 Großes silbernes Ehrenzeichen der Österr. Ärztekammer

seit 1992 Zweitordination in Wien

1.2.1993 Bestellung zum Vorstand des Institutes für ZMK des KH Lainz

1993 - 1995 Mitarbeit im Arbeitskreis Gesundheitswesen des Beirates für Wissenschafts- u. Sozialfragen

1995 Wahl zum Obmann des Kollegiums der Ärztlichen Direktoren und Primarärzte der Wiener Krankenanstalten

28.3.1996 Verleihung des Berufstitels Hofrat

seit 1996 - Mitglied der Schriftleitung der Zeitschrift für Stomotologie;
- Lehrauftrag an der Univ. Klinik für ZMK Wien (zahnärztl. Betreuung
Behindeter)

seit 1999 - Obmann der Kurie der Zahnärzte der Ärztekammer für NÖ
- Obmannstellvertreter der Bundeskurie der Zahnärzte der Österr.
Ärztekammer
- Mitglied der Kommission Zahnmedizin und -prophylaxe des OSR

1999 - 2004 - Primarärztereferent der Ärztekammer für Wien
- Referent für Qualitätssicherung der Ärztekammer für NÖ
- Referent für Qualitätssicherung der Österr. Ärztekammer

2000 - Zentrumsleiter des Zentrums für Management & Qualitätssicherung
im Gesundheitswesen der Donau-Universität-Krems
- Leiter der Arbeitsgemeinschaft für Evidence Based Dentistry der ÖGZMK
- Wahl zum Präsidenten der ÖGZMK / Zweigverein NÖ

2003 Verleihung des Berufstitels Professor

Referenten zurück